Suche

Bundesfinale 2015

Am 20.06.2015 war es endlich so weit: Nach einem Jahr der aufwendigen und intensiven Vorbereitung wurde in Meßstetten das Bundesfinale der Tuju-Stars ausgetragen. Insgesamt 16 Teams aus ganz Deutschland haben sich in den Landesweiten Vorentscheiden qualifiziert und haben die teilweise sehr lange Reise in den Allgäu angetreten. Hessen wurde vom TSG 1848 Hofgeismar und vom SG Götzenhain vertreten, die beim hessischen Vorentscheid im März in Dreieich Sprendlingen den 1. und den 2. Platz belegen konnten.

Der Vorentscheid für das Finale fing bereits am Mittag an. Dort sind alle 16 Teams angetreten, um sich für das große Finale am Abend zu qualifizieren. Die Zuschauer wurden mit anspruchsvollen und fantasievollen Choreografien begeistert und jede Gruppe hat ihr Bestes gegeben. Nun musste die Jury entscheiden, welche 8 Teams in das Finale einziehen durften, was sicherlich keine allzu leichte Entscheidung war.

Am Abend steigerte sich dann die Aufregung bei allen Beteiligten. Die vielen fleißigen Helfer (insgesamt 170!) trafen die letzten Vorbereitungen, die Heuberghalle füllte sich mit vorfreudigen Zuschauern und dann ging es auch schon los. Außer den acht  Finalisten durften noch zwei weitere Teams als Opener ihr Können erneut unter Beweis stellen. Spätestens dann war es jedem klar: dieser Abend versprach alles andere, als langweilig zu werden. Und so war es dann auch. Das Publikum wurde in den Dschungel entführt, durfte die Geschichte von kleinen Schildkröten auf ihrem Weg ins Meer verfolgen, wurde durch den Nebel der Walpurgisnacht geführt, ja, sogar bis ins Weltall ging die Reise. Nicht nur dort, sondern überall schien die Schwerkraft außer Kraft gesetzt gewesen zu sein. Die Teams begeisterten mit gekonnter Akrobatik, reibungslosen Tanzeinlagen und waghalsigen Wurffiguren, bei denen sicherlich so mancher die Luft angehalten hat!

Dann erreichte die Spannung ihren Höhepunkt. Die ganze Halle wartete gespannt auf das Urteil der Jury. Verkürzt wurde die Wartezeit durch Auftritte von zwei Kunstradturnern, den Zuschauern gezeigt haben, wie vielfältig so ein Fahrrad doch sein kann. Der Hinweis „Bitte nicht nachmachen“ war bestimmt nicht fehl am Platz. Außerdem wurde noch der Titel „DTJ-Newcomer 2015“ an vier junge und engagierte Personen verliehen. Die Hessische Turnjugend freut sich ganz besonders, Stefan Kirsch hierzu gratulieren zu dürfen. Er hat sich diesen Titel durch seinen unermüdlichen Einsatz und sein großes Engagement mehr als verdient. Egal, ob es um die Organisation von Kongressen und Freizeiten geht oder ob noch eine starke Hand zum Auf- und Umbau benötigt wird, auf Stefan kann man sich immer verlassen. Wir hoffen, dass er uns noch sehr lange erhalten bleibt.

Nun konnte endlich mit der Siegerehrung begonnen werden. Die Jury hat sich lange beraten und alle warteten gespannt auf die Platzierung. Den Sieg konnte die Gruppe „Young Generation“ vom Oldenburger Turnerbund mit ihrem Ausflug ins Weltall für sich entscheiden. Den zweiten Platz belegte die Gruppe „Expression“ vom TSG Hofgeismar mit ihrer Choreografie zum Thema Walpurgisnacht, gefolgt von den „Gym Meß tics“ vom TSV Meßstetten mit der Schildkrötenreise. Die Sieger, und natürlich auch alle anderen Gruppen, wurden mit tosendem Applaus belohnt und gefeiert. Wieder zeigte sich die wahnsinnig tolle Stimmung und Atmosphäre, die den ganzen Tag schon in der Halle geherrscht hat.
Der Abend fand seinen Abschluss bei einer großen Aftershowparty, zu der jeder herzlich eingeladen war, mit allen Teilnehmern und Helfern ausgelassen zu feiern.
Alles in Allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung, bei der keine Wünsche offen geblieben sind und bestimmt auch einige Erwartungen übertroffen worden sind.